Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Surtech GmbH Wigbert H. Sauer, Carl-Benz-Str. 2 in 71732 Tamm
Tel: 07141/2060-0
Fax: 07141/2060-25
E-Mail: info@surtech.de

www.surtech.de
Stand Mai 2017

 

I. Geltung der Bedingungen
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Rechtsgeschäfte der Surtech GmbH Wigbert H. Sauer bei verbindlichen Bestellungen über den Internet-Shop unter „www.surtech.de“. Hiervon abweichende Geschäftsbedingungen unserer Vertragspartner gelten nur, wenn dies ausdrücklich schriftlich von uns anerkannt wird, auch wenn wir in Kenntnis entgegenstehender Geschäftsbedingungen unserer Vertragspartner das Rechtsgeschäft ohne weiteres und vorbehaltlos ausführen.

 

II. Zustandekommen des Vertrages

  1. Die Präsentation unserer Waren im Internetshop stellt eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, Ware bei uns zu bestellen. Der Kunde kann aus unserem Sortiment Waren auswählen und diese durch einen Klick in einem so genannten Warenkorb sammeln.
  2. Der Kunde gibt uns gegenüber durch Absenden der Bestellung im Internetshop ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages bezüglich der sich im Warenkorb befindenden Waren ab. Im Bestellformular hat der Kunde Name und Anschrift sowie seine Kontaktdaten anzugeben.
  3. Nach Eingang der Bestellung erhält der Kunde von uns unverzüglich per E-Mail eine Bestätigung, dass seine Bestellung bei uns eingegangen ist. Die Eingangsbestäti-gung der Bestellung stellt noch keine Annahme des An-gebots dar, sie gibt lediglich die Bestellung des Kunden wieder und dokumentiert, dass die Bestellung bei uns eingegangen ist.
  4. Zum Abschluss des Kaufvertrages kommt es erst mit der Versendung unserer Auftragsbestätigung an den Kunden per E-Mail.

 

III. Preise und Zahlungsbedingungen

  1. Die von uns angegebenen Preise verstehen sich brutto ab Werk. Die Kosten der Lieferung für Verpackung und Versand innerhalb der Bundesrepublik Deutschland sind in dem von uns angegebenen Gesamtbetrag enthalten. Über den Gesamtbetrag hinaus fallen keine weiteren Kosten an.
  2. Die Zahlung erfolgt per Vorkasse. Der Kaufpreis ist mit Abschluss des Kaufvertrages sofort zur Zahlung fällig.
  3. Die Aufrechnung mit Gegenforderungen des Kunden gegen Forderungen von uns ist ausgeschlossen, es sei denn, die Gegenforderung ist anerkannt oder rechtskräftig festgestellt.

 

IV. Lieferbedingungen

  1. Soweit sich aus unserer Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, erfolgt die Lieferung sofort nach Zahlungseingang. Jede Lieferung steht unter dem Vorbehalt, dass die Verfügbarkeit im elektronischen Katalog angezeigt wurde.
  2. Die Liefer- und Leistungszeit verlängert sich angemessen bei Umständen, die wir nicht zu vertreten haben, wie z. B. Streik, Aussperrung, Lieferschwierigkeiten des Herstellers oder schlechten Witterungsverhältnissen, die die Lieferung ausschließen.
  3. Sollte die bei uns bestellte Ware wider Erwarten aus von uns nicht zu vertretenden Gründen nicht verfügbar sein, behalten uns vor, dem Kunden eine in Qualität und Preis gleichwertige Ware anzubieten, zu deren Annahme er nicht verpflichtet ist oder vom Vertrag zurückzutreten. Wir werden den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit der Ware informieren und im Falle des Rücktritts bereits geleistete Zahlungen unverzüglich zurückerstatten.

 

V. Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an unserer Ware bis zum Eingang aller Zahlungen aus der Vertragsbeziehung vor.

 

VI. Gewährleistung, Verjährung und Haftung

  1. Die Gewährleistung bei Mängelansprüchen des Kunden richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.
  2. Mit Ausnahme der Fälle des § 438 Abs. 1 Nr. 2 BGB und § 634 a Abs. 1 Nr. 2 BGB verjähren alle Schadensersatzansprüche gegen uns, nach einem Jahr seit Ablieferung der Ware an den Kunden, soweit dieser Unternehmer i. S. d. § 14 BGB ist.
  3. Offensichtliche Mängel hat uns der Kunde innerhalb einer Frist von 1 Woche nach Ablieferung anzuzeigen.
  4. Unsere Haftung ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt, es sei denn uns fällt die Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht zur Last. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, die zum Schutz vertragsspezifischer Interessen erforderlich sind, auf deren Einhaltung unser Kunde regelmäßig vertrauen darf, und solche, die sich für uns in den Grenzen zumutbarer Belastung halten, wie z. B. die Übergabe der Ware frei von Sach- und Rechtsmängeln, die Besitzverschaffung und die Verschaffung des Eigentums nach vollständiger Bezahlung.
  5. Unsere Haftung ist der Höhe nach begrenzt auf die vertragstypischen, bei Lieferung unserer Produkte vorhersehbaren Schäden, maximal auf die haftpflichtversicherte Summe von € 3 Mio. für Sach- und € 100.000,00 für Vermögensschäden.
  6. Die Haftungsbegrenzungen gelten nicht für Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit oder dem Produkthaftungsgesetz.

 

VII. Schlussbestimmungen

  1. Für alle unsere Rechtsgeschäfte gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechts vom 11.04.1980 ist ausgeschlossen.
  2. Ist unser Vertragspartner Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts, öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder besitzt er keinen allgemeinen Gerichtstand im Inland, ist örtlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus mit uns bestehenden Rechtsverhältnissen unser Sitz.
Shop