Surtech MagnetVlies:
Tipps für das Tapezieren

Entdecken Sie hier Tipps für das Tapezieren von MagnetVlies. Das Surtech Magnetvlies 1000/2000 ist eine Magnettapete, die sich mit unseren Verarbeitungstipps kinderleicht anbringen lässt. So gelingt es Ihnen, Magnetvlies in Ihren vier Wänden zu tapezieren.

Richtwerte zum Kleber- und Farbverbrauch bei MagnetVlies

  • Kleber:
    ca. 350 g/m²
  • Farbe:
    250 g/m² bis 350 g/m²

  1. Das Surtech MagnetVlies wird in einer Breite von 100 cm geliefert.
  2. Die Materialkanten bleiben in den Hülsen geschützt.
  3. Die benötigten Bahnen sollten auf einem Tapeziertisch abgelängt und zugeschnitten werden. Kein Tapeziergerät verwenden. Tapeten-Abrollgeräte können aufgrund der sehr guten Flexibilität des MagnetVlieses zum Einsatz kommen.
  4. Dispersionskleber mit Farbrolle satt und gleichmäßig auftragen.
  5. Die Magnettapete blasenfrei andrücken.
  6. Jede neue Bahn wird mit knapp 1 mm Überlappung an die vorhergehende Bahn angelegt.
  7. Anschließend wird die Vlieskante der neuen Bahn soweit zurückgeschoben, bis die Karten bündig auf Stoß liegen.
  8. Jetzt die zweite Bahn blasenfrei andrücken.
  9. Das MagnetVlies gut trocknen lassen (ca. 24 Stunden).
  10. Den 1. Farbanstrich (matt) gleichmäßig und satt auftragen und gut trocknen lassen.
  11. Den 2. Farbanstrich gleichmäßig und ausreichend auftragen und gut trocknen lassen.

Tipp: Wird MagnetVlies nur an einem Teilbereich einer Wand verarbeitet, kann es vom restlichen Wandbelag bzw. Vlies durch eine feine Trennleiste getrennt werden.

Der Untergrund muss trocken, sauber, glatt, tragfähig, fest, nicht sandend, nicht extrem saugend und frei von Ölen und Fetten sein. Der Untergrund ist idealerweise so beschaffen, dass Abzeichnungen, wie z. B. Kornanhäufungen / kleine Unebenheiten, weitgehend vermieden werden. Bearbeitungsspuren sollten ≤ 1 mm sein. Extrem saugende Untergründe sollten mit geeigneten wässrigen Grundierungen vorbehandelt werden. Eine normalstarke, gleichmäßige Saugfähigkeit des Untergrunds ist notwendig, um einen reibungslosen Trocknungsprozess nach der Verklebung zu gewährleisten.

Schimmel- bzw. Pilzbefall fachgerecht entfernen und den Untergrund gemäß der jeweiligen Richtlinie vorbehandeln. Je nach Ausgangssituation ist der Untergrund vorzubereiten. (Detailliert wird auf die Untergrundvorbereitung in der Tabelle „Untergrund / Vorbereitung“ eingegangen.)

Nicht unter +16 °C Raum- und Oberflächentemperatur verarbeiten. An zusammenhängenden Flächen nur gleiche Produkte verwenden. Überstände sauber abschneiden.

1. Verarbeitung mit Kleber

Dispersionskleber, wie Metylan Ovalit TM, mit Farbrolle oder Airless-Spritzgerät in Breite von 1–2 Bahnen gleichmäßig und in ausreichender Menge an die Wand auftragen. Verarbeitungsrichtlinien des Kleberherstellers beachten. Die Trockenzeit beträgt bei normaler Raumtemperatur (18 °C) 24 Stunden.


Rollenlänge
Kleberverbrauch

2,6 m
910 g

5,2 m
ca. 1.820 g

10,4 m
ca. 3.640 g

2. MagnetVlies auf Stoß verkleben

Die Bahnen müssen im Nahtbereich guten Kontakt haben. Zunächst wird die neue Bahn MagnetVlies mit knapp 1 mm Überlappung an die vorhergehende Bahn angelegt. Anschließend wird die MagnetVlieskante der neuen Bahn so weit zurückgeschoben, bis die Kanten bündig auf Stoß liegen. Dann die zweite Bahn blasenfrei andrücken. Auf der Sichtseite befindlicher Kleber ist sofort mit einem feuchten Tuch oder Schwamm zu entfernen.

3. Andrücken und abschneiden

Mit Tapezierspachtel bei ausreichendem Druck vollflächig blasenfrei andrücken. Überstände vorsichtig in die Ecken drücken und entlang einer Tapezierspachtel oder eines Beschneidelineals mit einem Cuttermesser mit scharfer Klinge abschneiden. Verarbeitung an Außenecken: Bei Surtech MagnetVlies 1000/2000 ist keine durchgehende Verarbeitung über Ecken hinweg möglich. Surtech MagnetVlies 1000/2000 muss im Eckbereich geschnitten werden. Hier empfehlen wir die Verwendung von Tapetenkantenprofilen.

4. Beschichtung

Empfohlen wird eine qualitativ hochwertige Dispersionsfarbe. Bei matten Beschichtungen als Schlussanstrich besteht die Gefahr, dass die Magnete auf der Oberfläche der Magnettapete Abriebspuren hinterlassen.

1. Anstrich: Die matte Farbe nach kompletter Trocknung des Produktes gleichmäßig auftragen. Verarbeitungsrichtlinien des Farbherstellers beachten.

2. Anstrich: Erst nach kompletter Trocknung des 1. Farbanstriches durchführen. Verwenden Sie für Surtech MagnetVlies 1000/2000 möglichst hochbelastbare Beschichtungen (Nassabriebklasse 1). Auch bis zu zehn Anstriche wirken sich nicht negativ auf die Magnetwirkung aus.

Farbverbrauch: 250 – 350 g/m² für 2 Anstriche.

Bei weißen und leicht getönten Matt- oder Seidenmattbeschichtungen ist i. d. R. 1 Anstrich ausreichend.

Die Verbrauchsmenge richtet sich nach dem Untergrund. Genaue Werte ermitteln Sie bitte durch Probeverklebung am Objekt. Entsprechend beachten Sie bitte auch die technischen Merkblätter der Produkte, die noch weiter zur Anwendung kommen.

5. Lagerhaltung

Die Magnetvlies Rollen trocken und sauber lagern.

6. Magnethinweis

Es wird empfohlen, grundsätzlich Neodym-Magnete zu verwenden. Ferrit-Magnete sind ungeeignet. Zusätzliche Magnete können beim Produkt-Zubehör bestellt werden.

Shop