Surtech Wandbeläge zur
Gestaltung von Kommunika­tions­wänden

Eine Wand muss nicht immer nur eine Wand sein. Wandbeläge für Kommunikationswände von Surtech machen es möglich. Whiteboards, Blackboards oder Magnetwände eröffnen Ihnen ganz neue Perspektiven für Ihre Räumlichkeiten. Ob für zu Hause oder für das Büro – Surtech bietet vielseitige Beläge für die Gestaltung von Kommunikationswänden. Nachfolgend haben wir Ihnen einige Hinweise zur Nutzung und Verarbeitung zusammengestellt. Wenn Sie diese beachten, werden Sie viel Freude an Ihren neuen Wänden haben. Unsere Tipps und Hinweise zur Nutzung der Kommunikationswände sowie zur Verarbeitung der Wandbeläge:

surtech-verarbeitung-selbsthaftende-wandbelaege-kommunikationswaende
  • Auf unseren magnetanziehenden Wandbelägen empfehlen wir grundsätzlich die Verwendung von Neodym-Magneten. Auf den magnetischen Belägen haften ebenfalls Magnete; bitte beachten Sie jedoch, dass vor allem extra starke Magnete zur Entmagnetisierung des Belages führen können.
  • Rollen Sie die magnetischen Beläge nach Gebrauch immer mit der Sichtseite nach innen auf, damit keine Beschädigungen an der Oberfläche entstehen.
  • Achten Sie auf die richtige Auswahl an Stiften zur Beschriftung der Wand- und Magnetbeläge:
  • Verwenden Sie immer Whiteboardmarker, die nicht permanent haften und trocken abwischbar sind. Sie hinterlassen dann keinerlei Spuren und können jederzeit mühelos entfernt werden. Wir empfehlen zur Säuberung ein Mikrofaser-Reinigungstuch.
  • Bei versehentlicher Nutzung von wasserfesten Stiften kann die Oberfläche mit handelsüblichem Desinfektions-Alkohol rückstandsfrei gereinigt werden.
  • Der Blackboard-Wandbelag ist sowohl mit Tafel- als auch mit Flüssigkreide beschreibbar und kann mühelos mit einem feuchten Tuch oder Schwamm abgewischt werden.
  • Verwenden Sie zur Anbringung der zu verklebenden Wandbeläge immer einen haftstarken Dispersionskleber und planen Sie vor Benutzung eine Trockenzeit von ca. 24 Stunden ein.
  • Es ist sowohl eine vertikale als auch horizontale Verklebung der Wandbeläge möglich. Bei Stoß-Verklebung von mehreren aneinander liegenden Bahnen ist zu beachten, dass beim späteren Gebrauch im Nahtbereich sichtbare Reste von den jeweiligen Schreibutensilien erkennbar bleiben können. Auch die Sichtbarkeit einer mikrofeinen Ansatzlinie ist bei Stoß-Verarbeitung nicht zu vermeiden.
  • Die magnetischen Wandbeläge sind mühelos ohne Kleber anzulegen und können jederzeit nach Gebrauch wieder entfernt und zusammengerollt werden.
  • Rollen Sie die Bahnen immer in Wickelrichtung, damit keine Beschädigungen auf der Oberfläche des Belags entstehen.
  • Eine ausführliche Verarbeitungsanleitung finden Sie im jeweiligen Merkblatt im Download-Bereich.
Shop